Dienstag, 28. August 2012

Für ein Orgelsommerkonzert....

...tja, dafür war es gedacht.

Der Liebe an meiner Seite spielte am Sonntag ein Orgel-Sommerkonzert in der Wallfahrtskirche auf dem Kohlhagen.
Da musste doch ein nettes, neues Kleid her. Als ich den Stoff mit den Mohnblumen im Frühjahr auf dem Holländischen Stoffmarkt sah, war klar, dass ich mir ein Orgel-Sommerkonzert-Kleid nähen würde.

Also, wenn der Liebe an meiner Seite probte, wurde ein Schnitt gesucht (durch Elke angeregt, vielen Dank nochmal!!!) entschied ich mich für das Carmen-Kleid aus der Burda 05/12. Die vorgesehenen Abnäher hab ich in Falten gelegt.


Ihr müsst euch das mal vorstellen, das wäre doch sehr nett gewesen: Der Liebe, die Musik, die Kirche, ein warmer Sommerabend, das Kleid, schwarze Sandaletten und ich.

 Tja, war nix. Sonntag, 13 Grad und ich holte die Jeans und die Stricksocken aus dem Schrank. Aber jetzt präsentiere ich dieses Kleid zum Neustart des "MeMadeMittwoch". Das ist doch auch ein sehr schöner Anlass!!!

Also, auf ein Neues, Mädels (und Kerls?)!!!!

PS: Zum Neustart hab ich beschlossen künftig auf's Kopfabschneiden zu verzichten.


Mittwoch, 22. August 2012

Norderney für heiße und nicht ganz so heiße Tage!

Endlich Sommer! Wie wunderbar! Und meine zwei letzten Sommerprojekte kamen noch zum Einsatz!
Den Stoff für das "heiße" Norderney Kleid hab ich bei farbenrausch auf einer Rock-Party gekauft.

Das war eine wunderbare Sache: Mit einem Gläschen Sekt in der Hand die Stoffe gucken. Im Sesselchen sitzen und mit anderen diskutieren welches denn nun der aller-, aller-, allerschönste Stoff sei. Gulaschsuppe, Salate und Würstchen als Stärkung und dann entscheiden, welchen Stoff frau denn nun mit nach Hause nimmt. Herrlich!  Liebe Frau Fuchs, nochmals vielen Dank für den schönen Samstag.


Ich entschied mich dann für das größte Muster überhaupt. Und diese Farben - rot und türkis ist drin, das mag ich doch so gerne. Eigentlich sollte es ein kurzer Sommerrock werden. Zuhause entschied ich mich dann doch für das Kleid. Der Schnitt ist "Norderney" von farbenmix. Abnäher nur auf der Rückseite genäht. Ärmellöcher wurden etwas verkleinert. Das Schnittmuster hab ich am Ausschnitt vorne tief eingeschnitten und V-förmig auseinandergezogen. So konnte ich die beiden Fältchen am Ausschnitt legen. Hals und Armausschnitt habich rot gepaspelt.
So, das ist aber nur ein Norderney für ganz, ganz heiße Tage. An den nicht ganz so heißen Tagen trage ich dieses Teil. 
Dieses Norderney Kleid ist aus dünnem Jeans. Diesmal hab ich gar keinen der eingezeichneten Abnäher genäht, sondern zwei Abnäher an der seitlichen Oberweite genäht. Den Rock hab ich nach unten etwas ausgestellt. Die kleine Rüsche an Ärmeln und Ausschnitt sind aus der Webkante (die eigentlich schon im Papierkorb lag) entstanden. Ja, ja man soll nicht voreilig wegwerfen... Die Steppnähte sind mit der Hand aufgenäht. Eigentlich wollte ich in diesem Stil noch eine schlichte Blume auf den Rock sticken. Man war das hässlich!!! Schnell weg damit!

So, ich glaube das wars mit der Sommergaderobe. Aber der Fleece für ein neues Jäckchen liegt schon bereit, und Cord für's Röckchen ist schon bestellt!!!

Bis dahin, frohes Schaffen!